Veranstaltungen

Kindermode aus der Ostschweiz

Dienstag, 25. Juni, 18.30

Vortrag von Monika Mähr, Historikerin
Welche Kleider trugen Kinder und Jugendliche in früheren Zeiten und wie hat sich die Kindermode im Lauf der Zeit verändert? Was trugen die Kleinen im Alltag und wie sahen ihre Festkleider aus? Welche Stoffe waren in der Ostschweiz beliebt, was wurde importiert und was in der Textilindustrie der Region hergestellt? Die Referentin, Kuratorin des Kulturmuseums St.Gallen, stellt Beispiele von der Renaissancezeit bis ins 20. Jahrhundert vor und vergleicht sie mit Kinderporträts und Fotografien aus verschiedenen Epochen.

Kosten: Fr. 8.-

Von 4000 auf 28000

Sonntag, 30. Juni, 11.00

Führung mit Mark Wüst, Museumsleiter
So stark ist die Bevölkerung von Rapperswil und Jona zwischen 1830 und heute gewachsen. Auch die Arbeitsplätze haben sich rasant vermehrt. Das Siedlungsgebiet beider Orte hat sich kontinuierlich ausgedehnt und ist zu einer Stadt zusammengewachsen. Anhand zahlreicher Bilder und Karten erläutert Mark Wüst die Veränderungen im Stadtbild während der letzten zweihundert Jahre.

Kosten: Fr. 6.-

Von 4000 auf 28000

Mittwoch, 14. August, 18.00

Führung mit Mark Wüst, Museumsleiter
So stark ist die Bevölkerung von Rapperswil und Jona zwischen 1830 und heute gewachsen. Auch die Arbeitsplätze haben sich rasant vermehrt. Das Siedlungsgebiet beider Orte hat sich kontinuierlich ausgedehnt und ist zu einer Stadt zusammengewachsen. Anhand zahlreicher Bilder und Karten erläutert Mark Wüst die Veränderungen im Stadtbild während der letzten zweihundert Jahre.
Anschiessend an die Führung offeriert das Museum einen kleinen Apéro auf der Terrasse.

Kosten: Fr. 6.-

Mensch und Tier

Mittwoch, 28. August, 18.00

Führung mit Bettina Schöller, wissenschaftl. Mitarbeiterin
Tiere begleiten den Menschen seit Urzeiten. Sie sind nicht nur Lieferanten von Nahrung und Materialien, sie haben auch symbolische und kultische Bedeutungen. Anhand von Bildern und Objekten versucht die Führung der historischen Verbindung von Mensch und Tier auf die Spur zu kommen. Anschiessend an die Führung offeriert das Museum einen kleinen Apéro auf der Terrasse.

Kosten: Fr. 6.-