Die Seele im Körper sehen. Das Porträt bei Graff, Diogg, Lavater und Sulzer

Dienstag, 4. Februar, 18.30

Vortrag von Roger Fayet, Direktor Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft
Mit dem durch die Aufklärung befeuerten Interesse an der Persönlichkeit des Menschen verändert sich der Anspruch an das Porträt: Es soll den Dargestellten zeigen, „wie er ist“. Aber wie soll der Künstler dies leisten? Anton Graff und Felix Maria Diogg beschreiten andere Wege als ihr Zeitgenosse Johann Caspar Lavater – und der Philosoph Johann Georg Sulzer kommentiert als Theoretiker.
CHF 8.-