Der Weg von Martha Burkhardt

Dienstag, 18. Januar, 18.30

Der Weg von Martha Burkhardt

Vortrag von Bettina Schöller, Historikerin

Letztes Jahr hat der Stadtrat beschlossen, den neuen Weg im zukünftigen Zentrum Schachen „Martha Burkhardt-Weg“ zu nennen. Sie ist die erste Frau, die in Rapperswil-Jona auf diese Weise geehrt wird. Eine Pionierin war Martha Burkhardt (1874-1956) schon als junge Erwachsene: Aus bescheidenen Verhältnissen kommend, erkämpfte sie sich die Möglichkeit einer Ausbildung zur Kunstmalerin, was in dieser Zeit alles andere als selbstverständlich war. Kurz vor dem 1. Weltkrieg nahm sie sich die Freiheit, während längerer Zeit um die Welt zu reisen – gemeinsam mit einer Freundin und ohne die eigentlich übliche männliche Begleitung. Später fand sie dann, wie viele (ledige) Frauen ihrer Zeit, Erfüllung in gemeinnützigen Tätigkeiten.
Der Vortrag befasst sich mit dem Menschen Martha Burkhardt. Ausgehend von Briefen und autobiographischen Texten wird ihr ganz eigener Weg nachgezeichnet. Darüber hinaus wird ihr Leben und Wirken in den Kontext der Frauengeschichte ihrer Zeit eingeordnet.

Wir bitten um Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Eintritt: Fr. 8.-